Manuka mit CBD ist die Super Naturapotheke

Veröffentlicht auf 16 Mai 2022

Manuka mit CBD ist die Super Naturapotheke

Um zu verstehen, was Manuka in Kombination mit CBD wirklich für Sie tun kann, ist es wichtiger zu verstehen, was beide Naturphänomene sind und was ihr wahres Potenzial ist. Denn Manuka ist nicht sofort Honig. In diesem Artikel werde ich etwas genauer auf Manuka eingehen und warum es in Kombination mit CBD so ein Bonus ist

 

Was ist Manuka?

Manuka ist ein Strauch namens Leptospermum Scoparium und gehört zu der Familie der Myrtaceae. Manuka wird mit Honig in Verbindung gebracht, aber das ist nicht richtig. Bevor Neuseeland eine Kolonie des englischen Reiches wurde, hatten die einheimischen Maori-Stämme nur die Blätter und Säfte der Rinde für eine traditionelle Methode der natürlichen Heilung, bekannt als Te Rongoa, verwendet. Das ist der eigentliche Ursprung. Der Manukahonig ist eigentlich ein Nebenprodukt, das zufällig entstanden ist, als englische Siedler ihre einheimischen Bienen, Apis Meliffera genannt, mitbrachten. Diese Biene konnte aus den Blüten des Manuka-Strauches Nektar erzeugen. Aber erst Mitte des 20. Jahrhunderts begannen man den einzigartigen MGO-Faktor und ihr Potentzial zu verstehen und zu entdecken. MGO steht für Methylglyoxal und ist ein Glucosemetabolit. Es wirkt pre und probiotisch und die Liste der tollen Eigenschaften ist fast endlos, aber der Manukastrauch hat noch viele andere Schätze, und in diesem Blog werden wir uns auf das Manuka-Öl konzentrieren.  

 

Was sind die Hauptressourcen des Manuka-Strauchs?

Nektar, Zweige, Rinde und Blätter. Aus diesen Teilen wird Honig oder Manukaöl hergestellt.

 

 Wie wird Manuka-Öl hergestellt?

Manukaöl wird destilliert. Es beginnt mit der Frage, wo die besten Sträucher wachsen, um das beste Öl zu gewinnen. In unserem Fall verwenden wir nur das Öl von der Ostküste. Tests haben gezeigt, dass Öl in dieser Region den höchsten Faktor an Pflanzenstoffen enthält.

Die wichtigsten sind:

Diese 4 Pflanzenstoffe sind stark antibakteriell, antiviral, spasmolytisch und entzündungshemmend. Das macht Manukaöl zum stärksten ätherischen Öl der Welt. 30x stärker als Teatree. Aber das bedeutet nichts, wenn es nicht in der richtigen Dosierung und Formulierung als Endprodukt zusammengestellt wird. Denn dieser Rohstoff ist für eine regelmäßige Anwendung einfach zu stark.

 

Was sind die Vorteile von Manuka-Öl?

Wir sehen Manukaöl eher als Wunderrohstoff. Lange Forschungen haben gezeigt, dass diese Substanz sowohl für kosmetische als auch für körperpflegende Zwecke viel besser geeignet ist als der bekanntere Honig. Aber die uralte Weisheit der Maoris hat uns tatsächlich den Weg gewiesen. Umso spezieller ist unsere Magic Creme und Muskle Roll-On. Wir können ein kleines Geheimnis lüften. Viele sekundäre Pflanzenstoffe, auch Terpene genannt, sind die Abwehrstoffe einer Pflanze. Der Manuka-Strauch und die Cannabis-Pflanze haben teilweise die gleichen Antikörper. Wenn diese kombiniert werden, entsteht eine natürliche Synergie. Das wussten schon alte bekannte Meister wie Hildegard von Bingen. Man könnte auch sagen, dass diese Kombination eine Verschmelzung der westeuropäischen Pflanzenmedizin mit der Maori-Medizin ist.

 

manuka veld

 

Manuka-Öl ist vegan und umweltfreundlich.

Viele Manukahonigkenner- und liebhaber würden jetzt denken, dass Manuka-Honig ein Top-Bio-Produkt ist. Und das stimmt natürlich. Doch durch die enorme Kraft des Öls werden weniger Rohstoffe benötigt, die per Schiff oder Flugzeug importiert werden müssen. Und dieser Unterschied ist auf globaler Ebene enorm. Manukahonig ist eine sehr schwere Substanz. Dies ist ein sehr wichtiger Aspekt, wenn man ein erstklassiges Naturprodukt herstellen möchte. Viele Manuka-Produzenten werden das nicht gerne hören, aber es ist die Wahrheit. Außerdem müssen keine Bienen sterben. Die Destilierung des Manuka-Öles geschieht noch auf ursprüngliche Art und Weise. Meistens sogar noch vor Ort auf der Plantage, in Gegensatz zum Honig, der immer mehr ein Industrieprodukt geworden ist. 

 

Welche kosmetische Kraft haben Manuka und CBD

Eines der Dinge, für die Manuka-Öl am bekanntesten ist, ist seine wundheilende Wirkung. Viele Menschen, die unter zystischer, hormoneller Akne leiden, schwören auf ihre antimikrobiellen Eigenschaften, um ihre Rötungen, trockenen Stellen oder fettigen Poren zu beseitigen! Manuka-Öl hat wissenschaftlich erwiesen noch mehr antibakterielle Eigenschaften als Teebaumöl. Es hat sich auch als wirksam beim Entspannen erwiesen, was bedeutet, dass es Ihre Haut und auch Ihren Geist beruhigt. Die Kraft seiner antimikrobiellen Eigenschaften macht dieses Öl zu einem Superstar bei der Heilung von z.B.:

  • Verbrennungen
  • Narben
  • schmerzhaften Hauterkrankungen
  • Ekzemen
  • Infektionen durch Kratzer
  • Schnitte

 

CBD hingegen hilft bei:

  • Dermatitis
  • Psoriasis
  • Schuppenflechte 
  • Gürtelrose
  • Neurodermitis

Das einzigartige Verhältnis von guten Fetten in CBD stellt auch einen großen Beitrag zum Hautgewebe dar. Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass Cannabinoide auch eine gute Ressource, wenn nicht die reichste Quelle, für Antioxidantien sind, die der Menschheit bekannt ist. Die CBD-Struktur enthält ein freies Sauerstoffatom. Dies ist das Atom, das den freien Radikalen gespendet wird und sie neutralisiert. Es ist dieses freie Sauerstoffatom, das CBD seine antioxidative Eigenschaft verleiht und es effektiv macht, freie Radikale loszuwerden. Aber es gibt noch ein weiteres sehr interessantes Phänomen. Wird CBD in einer schnell einziehenden Creme verarbeitet, können die Cannabinoide sehr gut in das Hautgewebe und in die vielen kleinen Muskeln unter der Gesichtshaut eindringen. Dies wird als transdermal bezeichnet. Viele Muskeln werden positiv stimuliert und dadurch geschieht ein Wunder unter Ihrer Haut. Perfekt gegen die Hautalterung.

 

Manuka und CBD wirken perfekt bei allen Arten von Gelenkschmerzen

Manuka wird auch der natürliche Physiotherapeut genannt. Manuka-Öl wird verwendet, um Muskel- und Gelenkschmerzen und Entzündungen im Zusammenhang mit Verletzungen und Arthritis zu reduzieren, wenn es über die Haut, also transdermal, angewendet wird. Manuka-Öl wärmt von Natur aus genauso wie ein Tigerbalsam. Verantwortlich dafür ist der Pflanzenstoff Alpha-Pinen. Dies zusammen mit seinen entzündungshemmenden Eigenschaften schafft einen starken therapeutischen Faktor. Man muss sich mal überlegen, dass viele hochwertige natürliche Gelenkschmerzprodukte dies ähnlich versuchen zusammenzustellen. Manuka allein als Rohstoff hat alle diese Komponente schon in sich. So viel zu der power dieses magischen Strauches. Für die oben benannten Schmerzen haben wir eine spezielle Formel erfunden und in einem praktischen Roll-On verarbeitet. Bodybuilder, Sportler können dieses Produkt übrigens auch als pre- und postworkout benutzen. Dies kann langfristig sogar die Leistung verbessern. 

 

CBD kann Sportleistungen langfristig verbessern

Es ist in Amerika durch sämtliche Cannabisstudien bewiesen, dass CBD durch die Haut - transdermal - auch sehr gut auf das ECS (Endocannabinoidsytem) wirken kann. Also es muss nicht unbedingt oral eigenommen werden. Dies kann man durch gute Formeln sogar beschleunigen, darum mehr Leistung durch Konzentration. Ist eigentlich auch logisch, oder? 

 

blogfoto Manuka roll on en magic creme

Unsere Magic Creme und Muskel Roll-On sind eben das Beste aus beiden Welten.      

  

Autor: Hanfjunge Nico

Verwandte Abschnitte : Hanf Facts